DER CIRCUS CASSELLY WAR DA!!!

Von Montag, den 11.7.2016 bis Freitag, den 15.7.2016 stand nicht wie sonst Deutsch, Mathe oder Englisch auf dem Stundenplan der Schüler der Josefschule sondern Akrobatik, Jonglage, Seiltanz und Clownerie.

Mit viel Einsatz und Spass übten sie in ihren Gruppen und zeigten was in ihnen steckt.

Die Projektwoche fand ihren Abschluss in den Aufführungen, zu denen alle Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde der Josefschule am Freitag und Samstag herzlich eingeladen waren. Im Anschluss an die Vorstellung am Samstag Vormittag war die gesamte Schulgemeinschaft herzlich zum Schulfest an der Josefschule geladen.

 

Fleißige Eltern bauen das Zirkuszelt

des Zirkus Jonny Casselly auf

                       

                        Die Bundesjugendspiele 2016

Die Bundesjugendspiele fanden dieses Jahr an unserer Schule am 16.06.16 statt. Die ganze Schule ging morgens trotz schlechter Wettervorhersage gemeinsam zum Beueler Stadion. Nachdem wir uns gemeinsam zu einem Bewegungslied warm gemacht hatten, gingen die Erst- und Zweitklässler gleich nach unten ins Stadion und machten dort 800/1000m-Lauf, 50m- Lauf, Weitsprung und Weitwurf. Die Dritt- und Viertklässler machten währenddessen Staffelspiele auf dem oberen Fußballplatz. Mittlerweile war auch die Sonne raus  gekommen. Als die „Kleinen“ fertig waren, wurde getauscht und die „Großen“ waren mit den verschiedenen Disziplinen dran. Gegen halb Zwölf waren wir dann alle müde aber glücklich wieder an der Schule zurück. Am nächsten Tag gab es eine große Siegerehrung in der Turnhalle und alle Kinder haben ihre Urkunden bekommen.

Charlotte P. 4a

 

 

Ein Ereignis jagt das nächste:

 

Fußball-EM in Beuel

Am Freitag, den 10. Juni 2016 fand auf dem Kunstrasenplatz im Franz-Elbern-Stadion eine Mini-Fußball-EM statt, an der wir mit 2 gemischten Mannschaften 1./2. Schuljahr (Island und Griechenland) und 2 Mannschaften 3./4. Schuljahr (Kroatien und England) teilgenommen haben. Unsere Teams haben sich gegen die Gegner der 3 anderen Beueler Grundschulen wacker geschlagen, toll gespielt und viel Spaß gehabt... und am Ende sprang sogar ein zweiter Platz für Griechenland und für alle Mannschaften ein toller Pokal und eine Urkunde heraus. 

Herzlichen Glückwunsch unseren Josefschul-Kickern!

Dieses gute Abschneiden wäre sicherlich nicht möglich gewesen ohne die phänomenale Unterstützung durch fast alle Josefschulklassen, die im Laufe des Vormittags zum Stadion pilgerten und unsere Teams lautstark anfeuerten und unterstützten..

 

Bedanken möchten wir uns bei Herrn Pullmann, der in Kooperation mit Pascal Schmitz von der JSG Beuel das Turnier organisiert hat und bei Frau Buchmüller und dem Ehepaar Pullmann für die Gestaltung unserer herausragenden Trikots.

 

Wir trainieren schon einmal für ein WM-Turnier in zwei Jahren....

 

Hier kommen ein paar Eindrücke vom Turnier:

Team der Josefschule erreicht tollen 3. Platz bei der Stadtmeisterschaft 2016 der Bonner Grundschulen im Handball

 

Am Samstag, den 4. Juni 2016 fand zum 10. Mal die Stadtmeisterschaft der Bonner Grundschulen im Handball statt und dort gehört die Josefschule zu den Stammteilnehmern. Dank der Kooperation mit der Handballabteilung der TSV rrh., deren Trainerinnen Maja und Carina unsere Schüler in den vergangenen Wochen trainiert haben, konnten wir in diesem Jahr wieder mit 2 Teams gut vorbereitet antreten. Der Druck war nicht unerheblich - schließlich waren wir der Titelverteidiger....

Team Josefschule I gewann souverän alle 4 Gruppenspiele und ging als Gruppenerster in die Zwischenrunde.

Unsere zweite Mannschaft ging mit 3 verlorenen und einem gewonnenen Spiel in die Zwischenrunde. Durch einen Fehler der Tunierleitung trafen wir jedoch im darauf folgenden Spiel fälschlicher Weise auf den späteren Turniersieger und mussten dann im Anschluss direkt noch einmal ran. Dieses letzte Spiel gewannen wir noch einmal und so war der Abschluss für Team II, trotz aller Verwirrung in der zweiten Phase des Turniers, ein versöhnlicher.

Durch den Fehler in der Zwischenrunde wurde das Turnier anschließend für 30 Minuten unterbrochen und das Spiel, das fälschlicherweise unser Team II gespielt hatte, musste nachgeholt werden. Dadurch kam der gesamte Spielplan durcheinander und es wurden aus Zeitgründen nur noch die Halbfinals und das Finale ausgespielt.

Im Halbfinale unterlag unser Team I knapp und, nachdem einige Frusttränen getrocknet waren, gelang im "kleinen Finale" ein toller und völlig verdienter Sieg.

Wir graturlieren allen Handballern der Josefschule zu tollen Spielen und natürlich ganz besonders dem Team I zum Pokal....

Sensationelle Aufführung vom "Fliegenden Klassenzimmer" im Jungen Theater Bonn

 

Am 30.Mai 2016 fand die Aufführung "Das fliegende Klassenzimmer" der Theater AG unter der Leitung von Juliane Urmes im Jungen Theater Bonn statt. Und wieder einmal haben die Kinder der Josefschule gezeigt, was alles in ihnen steckt....

 

Da keine Fördermittel bewilligt worden waren, sah es zu Beginn des Schuljahres schwarz aus mit einer Theateraufführung 2016. Schließlich war dankenswerter Weise die Johannes-Nepomuk-Stiftung als Geldgeber eingesprungen (der GA berichtete). Daraufhin konnte Juliane Urmes mit den 15 Theaterkindern der Josefschule die Proben starten und den Buchklassiker von Erich Kästner auf die Bühne bringen. Und das mit viel Erfolg wie der tosende Aplaus der Publikums zeigte....

WIR FEIERN UNSEREN JOSEFTAG  -

 

Ein Ensemble des Beethoven Orchester Bonn ist am

07. April 2016 zu Gast in der Turnhalle der Josefschule

Eine Klarinette oder eine Geige einmal aus der Nähe zu sehen, das ist schon was. Aber gleich von mehreren Instrumenten (Violine, Viola, Violoncello, Klarinette, Schlagzeug) Besuch zu bekommen ist richtig spannend...

Zu Gehör brachten Sonja Wiedebusch (Violine), Michael Bergen (Viola), Johannes Rapp (Violoncello), Hans-Joachim Büsching (Klarinette) und Hermann

Josef Tillmann (Schlagzeug)

„Die Geschichte vom tönenden Bleistift“

nach einem Hörspiel von Kurt Vethake

mit Musik von Max Roth.

 

Ingo Luis hat sie für das Beethoven Orchester Bonn arrangiert.

 

Die Klassen 3a und 3b der Josefschule

experimentierten am 22. Januar 2016 im KFG

Ich fand eigentlich alle Experimente toll, und ich habe auch viel gelernt. Wie ein Motor funktioniert, wie Magnetismus funktioniert, wie ein Kompass funktioniert und wie ein Stromstoß geht.

von Dariush 

 

Ich fand alles toll, weil die alles gut erklärt haben. Am tollsten fand ich das Experiment mit dem Stromschlag. Wenn man die Fäuste aneinandergehalten hat, bekam man einen leichten Stromschlag. Toll war auch die Station mit dem Luftballon. Wenn man den Luftballon an einem Handtuch reibt, ist er magnetisch und zieht Nägel an.

von Greta     

 

Ich fand die Station mit dem Magneten toll. Ich habe dabei gelernt, dass die 1Centmünze nicht aus echtem Eisen war und nicht angezogen wurde.

von Leo

 

Am besten hat mir gefallen, als wir die Hand an eine Silberkugel gehalten haben und elektrisch aufgeladen wurden. Dann haben uns die Haare zu Berge gestanden, und wir konnten einen kleinen Stromschlag bekommen.      

von Moritz

 

Am besten hat mir der Stromschlag gefallen.

von Ayoub

Mir hat am besten der Stromschlag gefallen, weil wir da richtig Strom Im Körper hatten.

von Clara M.

 

Der Stromkreislauf hat mir besonders gut gefallen. Wenn man den Stecker rausgenommen hat, wurde der Stromkreislauf durchbrochen und alles geht aus.

von Paula

 

Ich fand das Experiment mit dem Licht und Strom sehr interessant, weil man gelernt hat, wie ein Stromkreislauf funktioniert.

von Eva

 

Mir hat eigentlich alles gefallen, weil man viel gelernt hat.  Nur die Station mit dem Luftballon fand ich nicht so gut. Am besten fand ich die Silberkugel. Da hat man seine Hände drangehalten, dann los gelassen und dann ein Kind angefasst.

von Ilyas

Mir hat die Station mit dem Stromschlag und den Feuerfiguren am besten gefallen.

von Filip

 

Mir haben die Stationen mit dem Stromschlag und dem Magneten am besten gefallen, weil sie cool waren.

von Tolga

 

Der Stromschlag und der Magnet waren super. Alles andere war auch toll, weil ich so gerne Versuche mache.

von Leonie

 

Am besten fand ich die Station „Stromschlag“. Dabei habe ich ein komisches Gefühl bekommen und es hat ein bisschen überall gezogen.

von Florian

Die Station mit dem Licht und dem Strom hat mir am besten gefallen, weil ich nie vorher geglaubt hätte, dass alle Lichter ausgehen, wenn man nur eins rauszieht. Bei den anderen Lichtern ging nur eins aus, wenn man es weggenommen hat. Am zweitbesten fand ich den Stromschlag. Da konnte man sich aufladen lassen. So und das war es jetzt.

von Merle

 

Mir hat eigentlich gefallen, weil die Experimente sehr spannend waren.

von Belal

 

Der Stromschlag hat mir besonders viel Spaß gemacht. Erst hat man eine Eisenkugel angefasst, und dann gingen die Haare hoch. Wenn man dann seinen Partner angefasst hat, bekam der einen Stromschlag.

von Max

 

Die Station mit dem Stromschlag hat mir gut gefallen, weil man seine Faust an dem Arm des Partners halten musste und dann einen Stromschlag bekam. 

Liebe Eltern!

Bitte schicken Sie im Krankheitsfall Ihres Kindes eine SMS auf unser Schulhandy mit dem Namen und der Klasse Ihres Kindes!

 

Die Schulhandynr. lautet:

0151/15743428

Das steht demnächst an:

 

28.09.17     19.30h

             Schulpflegschaftssitzung

 

02.10.17   bewegl. Ferientag

       OGS und Schule geschlossen

 

03.10.17   Tag der dt. Einheit

           schulfrei/OGS geschlossen

Wir sind eine JeKits-Schule

Die Bürgerstiftung Bonn engagiert sich an unserer Schule mit dem Projekt

Wir arbeiten in verschiedenen Klassen mit TuWaS!

(Technik und NaturWissenschaften an Schulen)-Kisten für entdeckendes Lernen:

An unserer Schule unterstützen Lernpaten der

Für nähere Infomationen klicken Sie bitte auf das jeweilige Logo!